Navigation
Malteser Nürnberg

Nürnberger Autohaus Pieper sponsert Malteser Impfbus

Unterstützung für Impfzentrum

24.06.2021
Autohaus Pieper sponsort Impfzentrum
Roland Schiffmann, Leiter des Impfzentrums der Malteser im Nürnberger Land, freut sich über die Unterstützung von Hans Hohe, Geschäftsführer des Autohauses Pieper. Im Hintergrund der VW T5, der als Impfbus zum Einsatz kommt.

Nürnberg-Eibach. Der Glaube muss nicht gleich Berge versetzen. Manchmal reicht es schon, wenn das Gewissen eine gute Sache ins Rollen bringt.
Hans Hohe, Geschäftsführer des Autohauses Pieper in Nürnberg-Eibach, hat so eine Erfahrung gemacht. „Als die zweite Corona-Welle hereinbrach, drängte mich eines Morgens am Frühstückstisch der Gedanke: Ich muss etwas für die Allgemeinheit tun“, erzählt Hohe. Und dann hatte er die Idee: Mit dem VW T5 in seinem Fuhrpark könnte man etwas Gutes tun. Zum Beispiel Impftransporte fahren. Weil der Bus auch über einen integrierten Kühlschrank verfügt, in dem man den Impfstoff kühlen kann.

 

Gedacht – gemacht! Ein Anruf bei Roland Schiffmann, verantwortlich für das Impfzentrum der Malteser im Nürnberger Land, und seit langem mit Hohe bekannt, genügte. Die Folge: Die Malteser dürfen seit Jahresbeginn den VW als Impfbus einsetzen – zum Nulltarif. „15 000 Kilometer sind wir schon damit gefahren“, bilanziert Schiffmann und freut sich über diese „tolle Spende“ des Autohauses Pieper. Die längste Fahrleistung hatte der komfortable T5 am Anfang der Impfkampagne zu absolvieren, als die mobilen Impfteams in den Seniorenzentren auf Hochbetrieb liefen. „Das war mir auch wichtig, dass die alten Leute so schnell wie möglich geimpft werden“, sagt Hohe. Und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu: „Jetzt kann ich wieder ruhig schlafen!“

 

 

 

Foto: Adrian Grodel / Malteser

 

Nach oben

Weitere Informationen

Einsatzdienste

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE57370601201201203046  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7