Navigation
Malteser Nürnberg

Gemeinsam unterwegs zu Gott - Mit den Maltesern am 21. Juli nach Altötting

Malteser aus Bayern, Österreich, Lichtenstein und der Schweiz pilgern zur "Schwarzen Madonna"

21.06.2019
Einer der Höhepunkte der Malteser Wallfahrt: Die Segnung der Gläubigen mit der Gnadenfigur. (Foto: M.Nietert)

Erzbistum. Die Geschichte der Malteser beginnt im Jahr 1099 in einem Spital für kranke Pilger in Jerusalem. Im Jahr 1113, vor 900 Jahren, hat Papst Paschalis II. die Malteser als „Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem“ anerkannt. So gehören seit ihrer Gründung die Sorge und das Kümmern um Pilger zu den wichtigsten Aufgaben der Malteser, auch heute noch. 

Seit 1974 ist es auch für die Malteser im Erzbistum Bamberg eine liebgewonnene Tradition, immer am 3. Sonntag im Juli gemeinsam mit Gläubigen aus dem Bistum Bamberg nach Altötting zu pilgern. Dort treffen sie auf rund 1.500 Pilger aus den sieben bayerischen Diözesen, aus Österreich, der Schweiz und Liechtenstein, die von den Maltesern begleitet werden. 
Auch in diesem Jahr machen sich Pilger aus der Erzdiözese Bamberg auf den Weg zum Gnadenbild der Muttergottes von Altötting und folgen der Einladung der Malteser zum Heiligtum Bayerns. Höhepunkt wird der feierliche Pontifikal-Gottesdienst sein, den Abt Michael Reepen aus der Abtei Münsterschwarzach zelebriert. Im gemeinsamen Beten und Innehalten können die Wallfahrer ihre Anliegen vor Gott bringen.

Für Pilger aus der Diözese Bamberg gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich gemeinsam mit den Maltesern auf den Weg nach Altötting zu machen:

•    Die eintägige Buswallfahrt startet am 21.07.2019 von Bamberg über Erlangen und Nürnberg. 

•    Eine Fußwallfahrt, bei der ca. 40 km bis nach Altötting gepilgert werden, beginnt bereits am 20.07. und endet am 21.07.2019. In Kleinbussen geht es nach Vilsbiburg, von dort aus auf zwei Tagesetappen nach Altötting.

•    Die zweitägige Buswallfahrt vom 20. und 21.07.2019 startet in Bamberg. Übernachtung ist im Bildungshaus St. Franziskus vorgesehen.

Die vorhandenen Plätze werden nach Anmeldeeingang vergeben.

Weitere Informationen zu den einzelnen Angeboten gibt es in der Diözesangeschäftsstelle des Malteser Hilfsdienst e.V. unter der Telefonnummer 0951-917800.

„Ich bin immer wieder überrascht, mit welchem Mut und Zuversicht und mit welcher Freude sich unsere zum Teil betagten Pilger auf diesen, für sie sicherlich anstrengenden Tag einlassen. Als Malteser durften wir im Rahmen der Wallfahrt teilhaben an der Freude und der Gemeinschaft der Pilger. Hierdurch werden auch wir beschenkt.“ so beeindruckt zeigte sich ein langjähriger Malteser.

Wir freuen uns, wenn Sie gemeinsam mit uns pilgern. 
 

Nach oben

Weitere Informationen

Einsatzdienste

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE57370601201201203046  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7