Navigation
Malteser Nürnberg

Der erste Knoten wurde geknüpft – Seniorennetzwerk Eibach/Röthenbach startet

08.06.2016

Die Ergebnisse der Sozialraumanalyse wurden präsentiert

Im Auftrag der Stadt Nürnberg wurde durch Sonja Kraus im Herbst 2015 eine Sozialraumanalyse der Stadtteile Eibach und Röthenbach durchgeführt. Am 31.05.2016 wurden interessierten Ehrenamtlichen sowie Vertretern von Einrichtungen und Organisationen im Kulturladen Röthenbach die Ergebnisse der Analyse vorgestellt. Diese wissenschaftliche Arbeit dient als erste Grundlage für das neu gestartete Seniorennetzwerk Eibach/Röthenbach. Als weiterer Schritt wurde Mittwoch, der 29. Juni 2016 um 10.00 Uhr als Termin für den ersten „runden Tisch“ festgelegt.

Viele Hände werden gebraucht um ein Netz zu knüpfen, erläuterte Dr. Thomas Gunzelmann vom Amt für Senioren und Generationsfragen Nürnberg in seiner Begrüßung. In Eibach/Röthenbach wird, in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst e.V., das 13. Seniorennetzwerk in Nürnberg gegründet. Das Seniorennetzwerk hat die Aufgabe, bestehende Angebote im Bereich der Seniorenarbeit in den Stadtteilen zu koordinieren, den Bedarf an weiteren Angeboten zu analysieren und gemeinsam mit allen anderen Akteuren die Lebensbedingungen für Senioren in den Stadtteilen Eibach und Röthenbach verbessern. Laut Sozialraumanalyse sehen die befragten Experten Handlungsbedarf im Bereich Information/Beratung, Wohnen und Betreuung sowie Hilfe im Alltag. Diese Themen nennen auch die befragten Bürger. Weiter erwähnen die Experten noch das Thema „freie Zeit“ und die Bürger sehen auch noch viel Veränderungsbedarf bei der Gestaltung des Wohnumfeldes und der Verkehrssituation.

Die Interessen aller Beteiligten im Stadtteil sollen in die Arbeit des künftigen Seniorennetzwerkes mit einfließen, deshalb wird es mehrmals im Jahr Treffen am „runden Tisch“ geben. Dazu werden interessierte Organisationen, ehrenamtlich Engagierte und interessierte Bürger eingeladen. Der erste Termin findet am  29. Juni 2016 um 10.00 Uhr in der Hafenstraße 49 statt.
Ein funktionierendes Netzwerk ist von der Mitarbeit und den Ideen vieler abhängig, denn allein kann niemand wirklich etwas bewirken.  Interessierte können sich bei Fragen gerne bei der Koordinatorin des Seniorennetzwerks, Frau Edith Schneider, melden, und bei ihr auch Ideen, Anregungen und Anfragen für das Seniorennetzwerk abgeben.

Kontaktdaten für das Seniorennetzwerk Eibach/Röthenbach:

c/o Malteser Hilfsdienst e.V.

Edith Schneider

Hafenstr. 49

90451 Nürnberg

Tel: 0911/96891-31

Email: Edith.Schneider@malteser.org

Nach oben

Weitere Informationen

Einsatzdienste

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE57370601201201203046  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7